Friedrich Klanke CDU-Spitzenkandidat zur Kreistagswahl

Kirstin Korte an zweiter Position

12.03.2009 | Espelkamp

CDU im Mühlenkreis stellt Kreistagsbewerber zur Kommunalwahl 2009 auf.

Klare Ergebnisse bei der Aufstellung der Bewerber zur Kreistagswahl im Jahre 2009: Alle Bewerber für die Wahlbezirke und für die Reserveliste sowie die Ersatzbewerber erhielten bei einzelnen Enthaltungen die Zustimmung fast aller anwesenden Vertreter.
 
Damit folgten die 225 anwesenden Vertreter des CDU-Kreisverbandes im Bürgerhaus in Espelkamp dem Vorschlag des Kreisvorstandes zur Aufstellung der Direktbewerber in den Wahlbezirken und für die Reserveliste zum Kreistag.
 
Wir wollen im Kreistag mit einem breit aufgestellten und gut qualifizierten Angebot unsere Politik für den Mühlenkreis fortsetzen, hatte Kreisvorsitzender Steffen Kampeter MdB den Vorschlag des CDU-Kreisvorstandes begründet.
 
Mit Friedrich Klanke aus Stemwede, dem Vorsitzenden der CDU- Kreistagsfraktion und Kirstin Korte, Vorsitzende der Kreisfrauenunion aus Minden, seien profilierte Persönlichkeiten an der Spitze der Reserveliste. Friedrich Klanke bringe nicht nur als Fraktionschef viel Erfahrung und Führungskompetenz mit, sondern er verfüge auch als Geschäftsführer der CDU-Fraktion in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe über vielfältige, landesweite Kontakte und Verbindungen.
 
Von Beginn an habe sich Friedrich Klanke für eine zukunftsträchtige Abfallwirtschaft im Mühlenkreis eingesetzt und sich durch sein Engagement für die Pohlsche Heide um die Entsorgungssicherheit und günstige Gebühren verdient gemacht. Kampeter dankte Klanke dafür, dass er die ihm angetragene Spitzenkandidatur angenommen habe.
 
Der CDU-Kreisvorsitzende stellte erfreut heraus, dass die Frauen auf den ersten Listenplätzen und auch der Kreisvorsitzende der Jungen Union Henning Vieker (Espelkamp) dort gut platziert seien. Die Liste unterstreiche damit Vielfalt, Kompetenz und die Ausgewogenheit des personellen Angebotes der Mühlenkreis-CDU, stellte Steffen Kampeter heraus.
 
„Die CDU-Kreistagskandidatinnen und Kandidaten treten an, um ihre Position als größte Fraktion im Kreistag weiter ausbauen und sich gestärkt der großen politischen Herausforderungen auf Kreisebene annehmen, gab sich der CDU-Kreisvorsitzende kämpferisch.
 
Für die Mindener 7 Wahlbezirke wurden Kirstin Korte, Wolfgang Schreieber, Friedhelm Bake, Helga Damm, Annegret Robert, Frank Stefan uns Alexander Antal als Direktkandidaten aufgestellt. In den 4 Bad Oeynhausener Wahlbezirken kandidieren Friedel Depenbrock, Marco Rinne, Michael Großkurth und Susanne Rongen. In Porta Westfalica treten Dirk Piepenbreier, Heinz Watermann und Ralf Kurz an, in Petershagen sind das Heinrich Schröder, Brigitte Sawade-Meyer und Alfred Borgmann. Für Hille kandidieren Alfred Versick und Erwin Habbe.
 
Henning Vieker, Christel Senckel und Detlef Beckschewe treten in Espelkamp an, in Lübbecke kandidieren Karlheinz Schlüter, Wilhelm Husemann und Dirk Möllering. Matthias Specht und Hermann Seeker sind die Kandidaten in Rahden, Friedrich Wilhelm Niermann tritt in Stemwede an Swen Binner in Hüllhorst und in Preußisch Oldendorf kandidiert Ernst-August Schrewe.